Kontakt & Einsendungen

Du hast selbst sexistische, homophobe oder transphobe Erlebnisse im Umgang mit der Polizei erfahren und willst diese auf dem Blog veröffentlichen? Du kannst uns Erlebnisberichte unter polizei_und_sexismus [ääät] riseup [puuunkt] net zusenden. Das geht auch verschlüsselt: GPG-Key. (Bedenkt das WordPress nicht das einbinden von *.asc Dateien ermöglicht. Ihr müsst die Datei nach dem runterladen in eine solche umbenennen.) Oder ihr nutzt folgendes Kontaktformular:

Tips fürs Erlebnisse aufschreiben

Es ist ratsam, sich vorab über die Form Gedanken zu machen, zum Beispiel, ob und warum du den Text anonymisieren willst oder nicht. Für manche Betroffenen unter euch ist es vielleicht einfacher, die Erlebnisse zu formulieren, ohne den eigenen Namen zu nennen. Auch zum Schutz vor victim blaming kann das relevant sein. Und wenn strafrechtlich relevante Inhalte genannt werden, ist es umso ratsamer, diese gut zu anonymisieren. In anderen Fällen ist es vielleicht befreiend, Dinge beim Namen zu nenne und gerade nicht zu anonymisieren. Diese Entscheidung liegt bei euch!

Schutz vor Repression

Vor allem wenn du Erlebnisse aufschreibst, die du während einer politischen Aktion erfahren hast, ist es wichtig, dass du dich und andere nicht belastest. Bevor du uns deinen Text zusendest, solltest du diesen auf für dich oder andere mögliche strafrechtlich relevante Inhalte durchlesen. Falls wir bedenken haben, das dein Erlebnisbericht zu strafrechtlichen Folgen führen könnte werden wir vor dem Veröffentlichen mit dir Rücksprache halten.

Texte anonym senden

Ob du die Erfahrungen  anonym oder mit Klarnamen veröffentlichen willst ist deine Entscheidung. Auf jeden Fall könnt ihr ja verschlüsselte Mails schicken. Falls ihr aber auch uns gegenüber keine (bzw. eine falsche oder eine Wegwerf- ) emailadresse angeben wollt, geht das natürlich auch. Wir behalten uns dann vor, eure Texte erstmal nicht zu veröffentlichen, falls wir vorher Rückfragen an euch haben. In der Sidebar (rechts am Rand des Blogs ganz unten) findet ihr unsere Rückfragenbox, wo wir diese dann veröffentlichen, so dass ihr sie sehen und reagieren könnt.

Advertisements